Sie sind hier: Home > Regional >

Brief mit Pulver bei AfD-Wahlkandidaten: Staatsschutz prüft

Hammer an der Uecker  

Brief mit Pulver bei AfD-Wahlkandidaten: Staatsschutz prüft

22.05.2019, 16:48 Uhr | dpa

Ein Brief mit weißem Pulver, der an einen AfD-Kommunalpolitiker in Torgelow (Vorpommern-Greifswald) geschickt wurde, beschäftigt den Staatsschutz der Polizei. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, rief der 21-jährige Empfänger am Mittwoch die Polizei. Der Umschlag samt Pulver wurde sichergestellt, ein Gefahrgutzug - wie in anderen Pulver-Fällen - wurde nicht alarmiert. Zunächst sollte geprüft werden, um was für eine Substanz es sich handelt und wer der Absender war.

 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal