Sie sind hier: Home > Regional >

Tirol will Lastwagen an vier Tagen ausbremsen

Kiefersfelden  

Tirol will Lastwagen an vier Tagen ausbremsen

26.05.2019, 10:55 Uhr | dpa

An vier Tagen wollen die Tiroler Behörden in der kommenden Woche den Transitverkehr in dem Bundesland ausbremsen. Von Montag bis Freitag - mit Ausnahme des Feiertags am Donnerstag - werden österreichische Einsatzkräfte auf der Inntalautobahn A93 an der Grenze Lastwagen zurückhalten, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Samstag in Rosenheim mitteilte. Passieren rund 250 bis 300 Lastwagen pro Stunde die Grenze in Richtung Süden, sollen sie verlangsamt und notfalls angehalten werden.

Die Polizei rechnet mit erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der bayerischen Seite der A93 in Richtung Innsbruck. Der Stau könne bis zur A8 München Richtung Salzburg reichen.

Das Land Tirol hatte in der Vergangenheit, vor allem nach Feiertagen, immer wieder Blockabfertigungen angeordnet und das mit dem vielen Verkehr im Raum Innsbruck begründet. "Für uns ist es wesentlich, dass wir damit einmal mehr ein Zeichen gegen die Lkw-Lawine und den überbordenden Transitverkehr durch unser Land setzen", erklärte Günther Platter, Landeshauptmann (Regierungschef) von Tirol, am Samstag.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal