Sie sind hier: Home > Regional >

Ring saß fest an entzündetem Finger: Einsatz der Feuerwehr

Dinslaken  

Ring saß fest an entzündetem Finger: Einsatz der Feuerwehr

28.05.2019, 10:58 Uhr | dpa

Ein festsitzender Ring am Finger einer Frau hat in Dinslaken zu einem Hilfseinsatz der Feuerwehr geführt. Die Frau sei mit starken Schmerzen in die Notaufnahme eines Krankenhauses gekommen, berichtete die Feuerwehr am Dienstag. Der Ring habe sich von dem stark geschwollenen und entzündeten Finger nicht mehr lösen lassen. Auch im Krankenhaus konnte man ihr am Montag nicht helfen, weil der Ring aus Stahl war - zu hart für den Ringschneider im Krankenhaus. Die Feuerwehr und ein zur Hilfe gerufener Juwelier lösten das Problem: Mit einem schärferen Ringschneider konnte die Frau schließlich befreit werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: