Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnungsunternehmen in MV planen höhere Investition

Schwerin  

Wohnungsunternehmen in MV planen höhere Investition

28.05.2019, 13:38 Uhr | dpa

Wohnungsunternehmen in MV planen höhere Investition. Wohnungsbau

Ein Baugerüst steht an einem Rohbau für Neubau-Wohnungen. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv (Quelle: dpa)

Die kommunalen und genossenschaftlichen Wohnungsunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern planen für das laufende Jahr Investitionen in Höhe von 530 Millionen Euro. Das sei gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 116 Millionen Euro und zeige die Bemühungen, den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum zu decken, sagte Andreas Breitner vom Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) am Dienstag in Schwerin.

Die dem Verband angehörenden Unternehmen böten die Wohnungen in der Regel deutlich unter der örtlichen Vergleichsmiete an. Die durchschnittliche Kaltmiete liege bei 5,21 Euro pro Quadratmeter. "Als Vermieter mit Werten achten die im VNW organisierten Wohnungsunternehmen auf bezahlbare Mieten", betonte der Verbandschef.

Kritisch äußerte er sich zu Plänen des Landes, bei der Wohnraumförderung künftig zinsgünstige Darlehen statt Zuschüsse zu gewähren. Angesichts des ohnehin niedrigen Zinsniveaus verfehle eine solche Praxis ihre Wirkung und bremse die Investitionsbereitschaft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal