Sie sind hier: Home > Regional >

Crimmitschauer Stockcar-Rennen: Überschläge mit Schrottautos

Crimmitschau  

Crimmitschauer Stockcar-Rennen: Überschläge mit Schrottautos

30.05.2019, 17:40 Uhr | dpa

Crimmitschauer Stockcar-Rennen: Überschläge mit Schrottautos. Stockcar-Rennen

Ein Teilnehmer eines Stockcar-Rennens fährt in der Kiesgrube Gablenz bei Crimmitschau. Foto: Sebastian Willnow (Quelle: dpa)

Mit Schrottautos sind 50 Fahrer in einer Kiesgrube in Crimmitschau (Landkreis Zwickau) um die Wette gefahren. Rund 3000 Besucher sahen bei dem sogenannten Stockcar-Rennen zu, wie Veranstalter Dominic Würfel nach der Veranstaltung sagte. Es handelt sich dabei um ein Autorennen, bei dem Drängeln und Kollisionen erlaubt sind.

Mehrere Autos hätten sich überschlagen, berichtete Würfel. Verletzt wurde dabei laut Veranstalter niemand. Eine Fahrerin sei nach einem Überschlag sogar lachend aus ihrem Auto gestiegen, sagte er. Unfälle gehörten dazu. Wer jedoch mit seinem Fahrzeug auf der Strecke liegen bleibe, solle nicht mehr gerammt werden.

Für die Sicherheit der Fahrer waren die Autos mit Käfiggittern und Unterfahrschutz ausgestattet. Das Rennen unter dem Motto "Männertag mal anders" fand zum achten Mal in Folge am Vatertag statt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal