Sie sind hier: Home > Regional >

Studie: 234 Standorte für touristische WLAN-Hotspots

Schwerin  

Studie: 234 Standorte für touristische WLAN-Hotspots

31.05.2019, 15:10 Uhr | dpa

Studie: 234 Standorte für touristische WLAN-Hotspots. Wlan-Symbol

Ein Aufkleber auf einer Glasscheibe weist auf ein Wlan-Netz hin. Foto: Jan Woitas/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine Studie des Wirtschaftsministeriums hat in den Tourismusregionen Mecklenburg-Vorpommerns 234 mögliche Standorte für WLAN-Hotspots ausgemacht. Diese liegen vorzugsweise im Binnenland, an Plätzen in Tourismusstädten, an touristisch stark nachgefragten Schlössern und Gutshäusern, an Wasserstraßen mit hoher touristischer Bedeutung sowie an Sehenswürdigkeiten, wie das Ministerium am Freitag mitteilte.

Vor allem für Orte mit großem touristischen Publikumsverkehr sei ein öffentlich zugängliches WLAN-Netz als Ergänzung zu den bestehenden Mobilfunknetzen zu empfehlen. "Mit dem geplanten Ausbau können wir unseren Gästen einen weiteren Service anbieten", sagte Minister Harry Glawe (CDU). Es werde gerade eine europaweite Ausschreibung zur praktischen Umsetzung der Standortvorschläge erarbeitet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal