Sie sind hier: Home > Regional >

Schwere Gewitter in Ost-Niedersachsen: Es wird kühler

Rheinstetten  

Schwere Gewitter in Ost-Niedersachsen: Es wird kühler

03.06.2019, 13:27 Uhr | dpa

Schwere Gewitter in Ost-Niedersachsen: Es wird kühler. Ein Blitz schlägt in der Nähe eines Windrades ein

Ein Blitz schlägt in der Nähe eines Windrades ein, während eine Unwetterfront über die Region hinwegzieht. Foto: Julian Stratenschulte (Quelle: dpa)

Es wird gewittrig in Niedersachsen, und das vor allem in der östlichen Landeshälfte. Im Lauf des Montags werden nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes in Hamburg Gewitter von Ostwestfalen Richtung Hannover ziehen. "Im gesamten östlichen Teil von Niedersachsen wird es schwere Gewitter geben", sagte Meteorologe Peter Hartmann. Er rechne damit, dass die Gewitter punktuell niedergehen werden und lokal 20 bis 40 Liter Regen pro Quadratmeter fallen wird. "Ansonsten kann auch mal Hagel mit im Spiel sein und auch schwere Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis 100 Stundenkilometer - es ist alles dabei", sagte Hartmann. Die Bahn warnte vor Verkehrsbeeinträchtigungen.

Am Morgen war eine leichte Gewitterfront über Westniedersachsen hinweggezogen, die teilweise aber auch schwere Regenfälle mit sich brachte. Auf der Autobahn 1 zwischen Cloppenburg und Vechta kam bei einem schweren Unfall im Gewitterregen ein 34-jähriger Mann ums Leben. Er saß als Beifahrer in einem Kleintransporter, der kurz vor der Anschlussstelle Vechta ins Schleudern geriet.

Für den Dienstag erwarten die Meteorologen ruhigeres Wetter und eine Abkühlung. Zur Wochenmitte hin werde es aber wieder deutlich wärmer, sagte Hartmann - wieder verbunden mit starken Wärmegewittern im Osten. Von den Temperaturen her rechnen die Wetterexperten mit einer Nord-Südteilung des Landes: von frischen 23 Grad an der Nordseeküste bis sommerlichen 27 Grad im Süden. Das Pfingstwochenende könnte kühl und unbeständig werden, sagte Hartmann. Vor allem am Samstag dürfte viel Regen fallen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal