Sie sind hier: Home > Regional >

Volleyball-Boss Hecht hofft auf Heimvorteil bei der Beach-WM

Hamburg  

Volleyball-Boss Hecht hofft auf Heimvorteil bei der Beach-WM

04.06.2019, 15:00 Uhr | dpa

Volleyball-Boss Hecht hofft auf Heimvorteil bei der Beach-WM. Rene Hecht

Rene Hecht, Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes. Foto: Christian Charisius/Archivbild (Quelle: dpa)

Deutschlands Volleyball-Boss René Hecht glaubt fest daran, dass die deutschen Beach-Duos bis zum Beginn der Weltmeisterschaft vom 28. Juni bis 7. Juli in Hamburg noch in Top-Form kommen: "Wir arbeiten auf die WM als Wettkampfhöhepunkt hin. Und wir dürfen nicht vergessen, dass unsere Teams dann einen Heimvorteil haben", sagte der Präsident des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) am Dienstag bei der Gruppenauslosung im Rathaus der Hansestadt.

Ein gutes Los erwischte das deutsche Top-Duo Julius Thole/Clemens Wickler. Als Kopf der Gruppe L spielen sie gegen Tri Bourne/Trevor Crabb (USA), Arash Vakili/Bahman Salemiinjehboroun (Iran) und Patrick Kavalo/Olivier Ntagengwa (Ruanda). Härter wird der Weg für Alexander Walkenhorst und Sven Winter, die in Gruppe A auf die topgesetzten Norweger Christian Sörum/Anders Mol, die Brasilianer Pedro Solberg/Vitor Felipe sowie Sergio Gonzales/Luis Reyes aus Kuba treffen.

Bei den Frauen sind Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur nach den Turnierregeln an Position eins gesetzt. Gegner in Gruppe A sind Marta Menegatti/Viktoria Orsi Toth (Italien), Megan und Nicole McNamara (Kanada) sowie Michelle Valiente Amarilla/Patricia Caballero Pena (Paraquay). Die Hamburger Lokalmatadorinnen Laura Ludwig und Margareta Kozuch bekommen es in Gruppe J mit Carol/Maria Antonelli (Brasilien), Kelley Larsen/Emily Stockman (USA) und Tochukwu Nnoruga/Francisca Ikhiede (Nigeria) zu tun.

Die weiteren Gruppen mit deutscher Beteiligung:

Männer, Gruppe B: Philip-Arne Bergmann/Yannick Harms, Fijalek/Bryl (Polen), Plavins/Tocs (Lettland), Abicha/Elgraoui (Marokko). Gruppe J: Nils Ehlers/Lars Flüggen, Grimalt/Grimalt (Chile) - Liamin/Myskiw (Russland), Ontiveros/Virgen (Mexiko).

Frauen, Gruppe B: Leonie Körtzinger/Sarah Schneider, Hermannova/Slukova (Tschechien), Kociolek/Wojtasik (Polen), Graudina/Kravcenoka (Lettland). Gruppe C: Kim Behrens/Cinja Tillmann, Bansley/Wilkerson (Kanada), Heidrich/Vergé-Dépré (Schweiz), Bausero/Rotti (Uruguay). Gruppe D: Victoria Bieneck/Isabel Schneider, Ana Patricia/Rebecca (Brasilien), Elisa/Liliana (Spanien), Nzayisenga/Judith (Ruanda). Gruppe E: Karla Borger/Julia Sude, Klineman/A. Ross (USA), Wang/Xue (China), Mendoza/Lolette (Nicaragua).

Die beiden jeweils Gruppenersten sowie acht der zwölf Gruppendritten qualifizieren sich für die K.o.-Phase.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal