Sie sind hier: Home > Regional >

Autoschrauber wird vom eigenen Wagen erdrückt

Mechernich  

Autoschrauber wird vom eigenen Wagen erdrückt

04.06.2019, 16:50 Uhr | dpa

Beim Hantieren an einem aufgebockten Geländewagen ist ein Hobby-Schrauber vom eigenen Auto erdrückt worden und gestorben. Der 57-Jährige hatte am Dienstag in seiner Garage in Mechernich unter dem Auto gelegen, als zwei Unterstellböcke aus unklarer Ursache wegklappten. Beide Hinterräder waren abmontiert, so dass das Gewicht des Pkw auf den Brustkorb des Mannes stürzte, wie die Polizei im Kreis Euskirchen mitteilte.

Ein Nachbar hatte den leblosen Mann gefunden und noch versucht, ihn mit weiteren Helfern zu retten, indem sie den Wagen anhoben. Der 57-Jährige starb im Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, schließt jedoch nicht aus, dass der Wagen nicht richtig gesichert war.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal