Sie sind hier: Home > Regional >

Angeklagter rastet nach Urteil aus

Augsburg  

Angeklagter rastet nach Urteil aus

05.06.2019, 16:09 Uhr | dpa

Nach einem Urteil hat ein Angeklagter die Fassung verloren und wollte womöglich aus dem Gerichtssaal fliehen. "Im Rahmen der Urteilsbegründung sprang er auf und rannte um das Richterpult in Richtung der Fenster", teilte das Amtsgericht Augsburg mit. Der 24-Jährige konnte am Mittwoch durch den Gerichtsschreiber und zwei Vollzugsbeamten gestoppt werden. Ob es sich tatsächlich um einen Fluchtversuch handelte, ist noch nicht geklärt. Da die Fenster im ersten Obergeschoss abgesperrt und aus Panzerglas sind, hätte der Mann ohnehin wenig Erfolg gehabt.

Der Angeklagte wurde wegen Beleidigung von Mitarbeitern eines Gefängnisses zu drei Monaten Haft verurteilt. Ob er sich für seine Aktion am Mittwoch strafrechtlich verantworten muss, war zunächst unklar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal