Sie sind hier: Home > Regional >

Bundespräsident Steinmeier besucht Vorpommern

Rothenklempenow  

Bundespräsident Steinmeier besucht Vorpommern

06.06.2019, 02:05 Uhr | dpa

Bundespräsident Steinmeier besucht Vorpommern. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier winkt seinen Gästen. Foto: Soeren Stache/Archivbild (Quelle: dpa)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am heutigen Donnerstag den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Er hatte im vorigen Jahr damit begonnen, ländliche Regionen in Deutschland zu bereisen und sich ein Bild von deren Zukunftschancen zu verschaffen. In Vorpommern will sich Steinmeier in Ducherow, Anklam, Rothenklempenow und Fahrenwalde unter anderem über die demografische Entwicklung und die wirtschaftlichen Perspektiven des Landstrichs informieren.

Der zweitägige Besuch beginnt gemeinsam mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) im Haus der Vereine in Ducherow. Dort sind Gespräche mit Vertretern von Vereinen geplant. Anschließend soll es im Regionalzentrum für demokratische Kultur in Anklam um Demokratiebildung, interkulturelle Begegnungen zwischen Deutschen und Polen und um Projekte gegen Extremismus und Diskriminierung gehen. Im Höfeverbund Pommern in Rothenklempenow will sich der Bundespräsident über die regionale Vermarktung ökologischer Agrarprodukte sowie über Start-ups in der nachhaltigen Lebensmittelproduktion informieren. Am Abend trifft er im Schloss Bröllin bei Pasewalk mit Kunst- und Kulturschaffenden zusammen und lädt Ehrenamtliche aus der Region zu einem Empfang ein. Am Freitagmorgen ist Steinmeier in Anklam auf dem Marktplatz Gesprächsgast des ZDF-Morgenmagazins.

Der Bundespräsident hat seine Besuchsreihe "Land in Sicht - Zukunft ländlicher Räume" im Sommer 2018 im Bayerischen Wald begonnen. Er war zudem bisher in der Uckermark, der Oberlausitz, der Südwestpfalz, in Nordthüringen und Ostfriesland.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal