Sie sind hier: Home > Regional >

Gericht: Märkischer Kreis darf Motorradstrecke nicht sperren

Münster  

Gericht: Märkischer Kreis darf Motorradstrecke nicht sperren

07.06.2019, 12:41 Uhr | dpa

Ein vom Märkischen Kreis verhängtes Fahrverbot für Motorradfahrer an der Nordhelle zwischen Herscheid und Meinerzhagen verstößt gegen geltendes Recht. Das hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster am Freitag mitgeteilt. Nach dem Beschluss des Gerichts habe der Kreis gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit verstoßen.

Der Kreis habe zwar zu Recht wegen erhöhter Unfallzahlen in dem Bereich eine hohe Gefahrenlage erkannt. Ob aber Anwohner und Erholungssuchende wegen des Lärms der Motorräder stärker geschützt werden müssen, habe der Kreis nicht hinreichend geprüft. Zur Senkung der Unfallzahlen sei auch das Anbringen von Mittelschwellen in den Kurven ein Mittel (Az.: 8 B 821/18, Beschluss vom 6. Juni 2019).

Der Kreis hatte den Bereich für Motorradfahrer zwischen dem 1. April und 30. September zum Schutz der Anwohner gesperrt. Die 1,8 Kilometer lange Strecke gilt unter den Fahrern wegen der Kurven als spektakulär. Fans der Strecke reisen zum Teil aus großen Entfernungen wie den Niederlanden an, um dort in extremen Schräglagen zu fahren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: