Sie sind hier: Home > Regional >

Blockabfertigung, Staus und volle Autobahnen an Pfingsten

Kiefersfelden  

Blockabfertigung, Staus und volle Autobahnen an Pfingsten

10.06.2019, 12:54 Uhr | dpa

Blockabfertigung, Staus und volle Autobahnen an Pfingsten. Fahrzeuge stauen sich auf der Autobahn

Fahrzeuge stauen sich auf der Autobahn A8 Richtung Inntaldreieck. Foto: Angelika Warmuth (Quelle: dpa)

Zum Start des Pfingstwochenendes ging im Süden Bayerns auf den Autobahnen nichts mehr. "Wir hatten zeitweise Stillstand bis zum Irschenberg", sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Montag. Wegen der Blockabfertigung von Lastwagen an der Grenze zu Österreich stockte der Verkehr am Samstag sowohl auf der Inntalautobahn A93 als auch auf der Autobahn 8. Trotz Vorankündigung gab es Staus von über 30 Kilometern.

Die Tiroler Landesregierung hatte für den Samstag nur einer bestimmten Anzahl Lastwagen pro Stunde die Einreise nach Österreich erlaubt, um dort die Autobahnen zu entlasten. Auch auf österreichischer Seite standen Autos und Lastwagen in beiden Richtungen, wie ein Sprecher der Polizei Tirol sagte. Am Grenztunnel Füssen im Allgäu (A7) ließ die österreichische Polizei nur eine bestimmte Zahl von Lkw einreisen. Auch dort waren Staus die Folge.

Für Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) verstößt die Blockabfertigung von Lastwagen an der österreichischen Grenze gegen EU-Recht, wie er am Freitag in Berlin sagte. Dies sei absolut inakzeptabel und eine massive Störung des deutschen Urlaubsverkehrs. Scheuer forderte die Österreichische Bundesregierung auf, diese Praxis zu beenden.

Der Landeshauptmann (Ministerpräsident) von Tirol, Günther Platter, warf Scheuer am Samstag vor, die Interessen der Lastwagenlobby über das Wohl der Anwohner zu stellen. Die Bevölkerung des Inntals leide unter der Umweltbelastung, sagte Platter. Statt Tirol zu kritisieren, solle Scheuer sich stärker für die Güterverlagerung einsetzen. "Es ist nämlich vor allem die Untätigkeit Deutschlands, die Tirol zu solch drastischen Maßnahmen gegen den immer stärker werdenden Transitverkehr zwingt", sagte Platter der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Die EU-Kommission habe die Rechtmäßigkeit solcher Blockabfertigungen mehrfach bestätigt.

Staus gab es nicht nur an der Grenze: Nach einem Unfall mit drei Leichtverletzten mussten auf der A8 am Samstagmittag zwei Fahrspuren in Richtung Süden vorübergehend gesperrt werden. Nach Polizeiangaben ging es ab dem Irschenberg (Landkreis Miesbach) über mehrere Kilometer nur langsam voran.

Wegen der Kombination von sommerlichen Temperaturen und Staus hatten sich die Behörden in Oberbayern mancherorts schon auf die Ausgabe von Getränken an Autofahrer vorbereitet, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Samstag sagte. Dies sei jedoch nicht nötig gewesen.

Am größten bayerischen Flughafen in München war ein Tag vor Pfingsten weniger los als am Freitag. Die meisten Urlauber seien direkt am letzten Schultag in den Urlaub geflogen, sagte ein Airport-Sprecher - es waren 160 000 Passagiere.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal