Sie sind hier: Home > Regional >

Autofahrer stirbt nach Unfall an Bahnübergang bei Heide

Heide  

Autofahrer stirbt nach Unfall an Bahnübergang bei Heide

13.06.2019, 11:55 Uhr | dpa

Autofahrer stirbt nach Unfall an Bahnübergang bei Heide. Feuerwehr Blaulicht

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/Archiv (Quelle: dpa)

Nach dem Unfall an einem Bahnübergang bei Heide ist der schwer verletzte 43-jährige Autofahrer im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei am Donnerstag auf Nachfrage mit. Ein Zug hatte am Mittwochnachmittag das Auto des Mannes aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde an einem unbeschrankten Bahnübergang erfasst. Der Wagen wurde über rund 350 Meter mitgeschleift. Ein Zugbegleiter und ein Fahrgast wurden bei dem Unfall leicht verletzt, die übrigen 30 Mitfahrenden blieben unversehrt. Die eingleisige Bahnstrecke Neumünster-Heide war rund dreieinhalb Stunden gesperrt. Zuvor hatte NDR1 Welle Nord berichtet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal