Sie sind hier: Home > Regional >

Hochwasserschutzanlage an der Zschopau übergeben

Frankenberg/Sa.  

Hochwasserschutzanlage an der Zschopau übergeben

15.06.2019, 13:12 Uhr | dpa

Der Hochwasserschutz an der Zschopau steht. Umweltminister Thomas Schmidt (CDU), Behörden und Firmen übergaben die drei Kilometer lange Anlage aus Deich- und Mauerabschnitten am Samstag beim Hochwasserschutztag auf der Landesgartenschau in Frankenberg (Mittelsachsen). Bis auf Restarbeiten ist sie nach Angaben des Umweltministeriums in Dresden auch im gegenüberliegenden Niederlichtenau auf 2,8 Kilometern Länge fertig. Durch Rückverlegung von Deichen seien dort auch 42 Hektar zusätzliche Überflutungsfläche in der Zschopauaue geschaffen worden.

Die Baukosten lagen bei insgesamt 24,3 Millionen Euro, die aus EU-Mitteln sowie aus Mitteln des Bundes mitfinanziert wurden. Dafür erhielten Unternehmen und Wohngebäude vor allem an der Bundesstraße 169 und diese wichtige Verkehrsader selbst einen Schutz vor Hochwasser, wie es statistisch einmal in 100 Jahren vorkommt, sagte Schmidt.

Der Freistaat hat nach Ministeriumsangaben seit 2002 über 2,9 Milliarden Euro in den öffentlichen Hochwasserschutz und die Beseitigung von Hochwasserschäden an Gewässern investiert. Bis 2022 sind weitere 630 Millionen Euro dafür eingeplant.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal