Sie sind hier: Home > Regional >

Bericht: Probleme auf Stralsunder MV-Werft

Stralsund  

Bericht: Probleme auf Stralsunder MV-Werft

22.06.2019, 11:05 Uhr | dpa

Bericht: Probleme auf Stralsunder MV-Werft. MV-Werft Stralsund

Die Schiffbauhalle der MV-Werft in Stralsund. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Auf der Stralsunder MV-Werft gibt es einem Bericht zufolge ernsthafte Probleme beim ersten Schiffs-Projekt nach der Übernahme durch die malaysische Genting-Gruppe. Beim Bau des ersten von zwei besonder eisgängigen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen der Klasse "Crystal Endeavor" sollen der Werft einem Bericht der "Ostsee-Zeitung" (Samstag) zufolge ähnliche Fehler unterlaufen sein wie einst beim Bau von zwei Scandlines-Fähren. Die Fähren waren zu schwer und besiegelten das Ende der P+S-Werften. 

Seit drei Jahren gehört die Werft zu Genting. Deren Chef Colin Au soll jetzt ein Ultimatum gestellt haben, um den Zeitplan noch zu halten. Die MV Werften müssen demnach ein Konzept zur Beschleunigung des Baufortschritts vorlegen. Das Schiff solle in spätestens sechs Wochen schwimmen, sonst könnte der Rohbau am Genting-Standort Bremerhaven weitergebaut werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal