Sie sind hier: Home > Regional >

Verfangenes Tau legt Ruhrtalfähre lahm: Tauchereinsatz

Witten  

Verfangenes Tau legt Ruhrtalfähre lahm: Tauchereinsatz

22.06.2019, 18:08 Uhr | dpa

Verfangenes Tau legt Ruhrtalfähre lahm: Tauchereinsatz. Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr"

Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr". Foto: Armin Weigel/Archivbild (Quelle: dpa)

Weil sich ein Seil in der Schiffsschraube verfangen hatte, ist eine Fähre auf der Ruhr bei Witten kurzzeitig lahmgelegt gewesen. Taucher der Feuerwehr mussten am Samstag ausrücken, um das Befestigungstau mit einem Messer zu kappen. Die Schraube habe aber nur etwa einen Meter unter der Wasseroberfläche gelegen und sei gut zu erreichen gewesen, teilte die Feuerwehr mit. Anschließend ging der Betrieb weiter. Verletzt wurde niemand.

Die Fähre transportiert rund 50 Personen oder etwa 35 Radfahrer pro Fahrt über die Ruhr und stellt eine Verbindung zwischen der Burgruine Hardenstein und der Schleuse Herbede dar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal