Sie sind hier: Home > Regional >

Fünfte WM für Erdmann: Ludwig in "guter Verfassung"

Hamburg  

Fünfte WM für Erdmann: Ludwig in "guter Verfassung"

23.06.2019, 14:07 Uhr | dpa

Die Zeit wird knapp für die deutschen Teams vor dem Start der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft am Freitag in Hamburg. Nach dem Verletzungsausfall von Alexander Walkenhorst muss sich der Berliner Jonathan Erdmann mit Sven Winter im Schnelldurchlauf auf seine fünfte WM vorbereiten. Weltmeisterin Laura Ludwig hat sich in eine verbesserte körperliche Verfassung gebracht, doch mit ihrer Partnerin Margareta Kozuch geht es weiter um mehr Stabilität.

Für den 31 Jahre alten Erdmann ist es bereits die fünfte WM-Teilnahme. Größter Erfolg war bisher der dritte Platz zusammen mit Kay Matysik 2013 im polnischen Stare Jablonki. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London belegte das Duo Platz neun. "Für mich ist es eine Ehre, wenn ich bei der Heim-WM die deutschen Farben vertreten darf", sagte der gebürtige Potsdamer zu seiner unverhofften Chance.

Erdmanns Interimspartner Winter (Düsseldorf) zählt zu den Talenten, auf die der Deutsche Volleyball-Verband schon mit Blick auf Olympia 2024 setzt. "Für uns ist es wichtig, dass Sven bei der Heim-WM Erfahrungen sammeln kann", sagte Männer-Bundestrainer Martin Olejnak.

Der 21 Jahre alte Winter und der zweimalige deutsche Meister Erdmann stehen in Hamburg schon in der Gruppenphase vor schweren Aufgaben. Sie treffen auf das brasilianische Topteam Pedro Solberg und Vitor Felipe, auf die Weltranglisten-Ersten Anders Mol und Christian Sorum aus Norwegen und auf die Kubaner Gonzalez/Reyes.

Insgesamt kämpfen ab Freitag im Hamburger Stadion am Rothenbaum zehn deutsche Duos mit um eine Million Dollar Preisgeld. Blockspieler Walkenhorst musste wegen einer Sehnenverletzung im Handgelenk passen, die er sich bei einem Zusammenstoß mit Partner Winter bei einem Turnier auf Norderney zugezogen hatte. Der Weltverband FIVB vergab daraufhin die Wildcard an Erdmann/Winter neu.

WM-Titelverteidigerin Ludwig steht mit ihrer neuen Partnerin Kozuch im Vorbereitungs-Endspurt. "Sie hat gerade in den letzten Wochen körperlich nochmal einen Schritt nach vorn gemacht. Sie ist in einer guten Verfassung", berichtete Trainer Jürgen Wagner. Die 33-jährige Olympiasiegerin Ludwig musste sich nach 20-monatiger Babypause wieder an Top-Niveau herankämpfen. Erst seit Jahresbeginn spielt sie mit der einstigen Hallen-Nationalspielerin Kozuch (32) zusammen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal