Sie sind hier: Home > Regional >

Hitze bis zu 40 Grad: Tropische Nächte möglich

Offenbach am Main  

Hitze bis zu 40 Grad: Tropische Nächte möglich

23.06.2019, 14:52 Uhr | dpa

Hitze bis zu 40 Grad: Tropische Nächte möglich. Frau trinkt in der Sonne Mineralwasser

Eine Frau trinkt in der Sonne Mineralwasser. Foto: Oliver Berg/Archivbild (Quelle: dpa)

Viel trinken und am besten ins Kühle: Die Hitze steigt in Hessen zur Mitte der neuen Woche in Richtung 40 Grad. Dann sind abgesehen von Höhenlagen auch tropische Nächte mit mindestens 20 Grad möglich, wie der Meteorologe Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mitteilte. Ein weiterer Hitzehöhepunkt kündigt sich für nächstes Wochenende an.

An diesem Montag erreichen die Temperaturen in Hessen laut DWD 30 bis 34 Grad, im höheren Bergland um 26 Grad. Der Wind weht schwach aus Südost. In der Nacht zum Dienstag sinken die Temperaturen in Frankfurt nur auf etwa 21, sonst auf 15 bis 19 Grad.

Am Dienstag wird es 34 bis 37 Grad heiß, auf den höchsten Bergen noch 29 Grad. Wieder bläst schwacher Südostwind. In der Nacht zum Mittwoch verharren die Temperaturen bei 23 Grad in den großen Städten und bei 17 bis 21 Grad andernorts.

Je nach dem Staub- und Sandgehalt in der Luft könnte die Hitze am Mittwochnachmittag mancherorts die 40 Grad erreichen. In der Nacht zum Donnerstag zeigen die Thermometer voraussichtlich wieder 23 Grad in den großen Städten und 17 bis 21 Grad in den anderen Teilen Hessens an.

Manche Menschen kann die Hitze sehr belasten - und auch zum Risiko werden. Sonnenstich, Sonnenbrand, Hitzeerschöpfung, Hitzebelastung - vor allem kleine Kinder und ältere Menschen sind dafür anfällig. "Ganz wichtig ist: Aktivität reduzieren, die Sonne meiden und versuchen, die Innenräume kühl zu halten, damit man einen erholsamen Schlaf bekommt", rät der Leiter des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung in Freiburg, Andreas Matzarakis. Wichtig sei, viel zu trinken und kühle Orte aufzusuchen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal