Sie sind hier: Home > Regional >

Viele Ausbildungsstellen im Brandenburger Gewerbe unbesetzt

Frankfurt (Oder)  

Viele Ausbildungsstellen im Brandenburger Gewerbe unbesetzt

24.06.2019, 06:53 Uhr | dpa

Viele Ausbildungsstellen im Brandenburger Gewerbe unbesetzt. Chancen auf Ausbildungsplatz

Vor einem Hotel hängt ein Schild mit dem Schriftzug "Azubis gesucht!!". Foto: Stefan Sauer/Archiv (Quelle: dpa)

In Brandenburg sind mit Ferienbeginn insgesamt rund 2500 Ausbildungsstellen in gewerblichen Berufen noch unbesetzt. Das teilten die Industrie- und Handelskammern in Potsdam, Frankfurt (Oder) und Cottbus auf Nachfrage mit. Vor allem im Hotel- und Gaststättengewerbe und in technischen und kaufmännischen Berufen bestehe Bedarf, hieß es übereinstimmend.

In Südbrandenburg bietet die Lehrstellenbörse der IHK von mehr als 1000 freien Lehrstellen 920 noch für den Ausbildungsstart 2019 an. Schulabgänger sollten die Chance nutzen und sich jetzt in den Ferien noch für eine Ausbildung bewerben, erklärte Anke Schuldt, Leiterin des Fachbereichs Ausbildung der IHK Cottbus. Unentschlossene Jugendliche könnten mehr Sicherheit in der Berufswahl und bei der Wahl des Ausbildungsbetriebes mit einem Kurzpraktikum in den Sommerferien bekommen, empfahl sie.

Auch die Industrie- und Handelskammer Potsdam hat 1000 offene Lehrstellen registriert. Vor allem im Hotel-und Gaststättengewerbe würden Auszubildende gesucht, sagte ein IHK-Sprecher.

In Ostbrandenburg berichtet die IHK von 534 offenen Ausbildungsplätzen. Die meisten davon gibt es im Landkreis Barnim (185). Vor allem aus dem Bereich Metallverarbeitung und -technik (101), dem Handel (84) und dem Baugewerbe (71) wurden offene Stellen in Ostbrandenburg gemeldet. "Wer nach dem Sommer schon eigenes Geld verdienen und ins Berufsleben praxisnah starten will, ist mit einem Ausbildungsplatz gut beraten", sagte Pedro Braun, Fachbereichsleiter Schule&Wirtschaft in der IHK Ostbrandenburg.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal