Sie sind hier: Home > Regional >

Hitzerekord in Schleswig-Holstein unwahrscheinlich

Offenbach am Main  

Hitzerekord in Schleswig-Holstein unwahrscheinlich

24.06.2019, 12:19 Uhr | dpa

Eine Hitzerekord in Schleswig-Holstein ist in den nächsten Tagen nicht in Sicht. "Am Dienstag rechnet der Deutsche Wetterdienst im nördlichsten Bundesland mit Höchsttemperaturen zwischen 29 und 34 Grad", sagte der Meteorologe vom Dienst, Lars Kirchhübel, am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Die absolut höchste Temperatur, die jemals im Norden aufgezeichnet wurde, waren 38,0 Grad Celsius - gemessen am 9. August 1992 in Lübeck-Blankensee. Die bisher höchste Juni-Temperatur von 36,3 Grad registrierten die Meteorologen am 20. Juni 2000 in Pelzerhaken an der Ostsee (Kreis Ostholstein). In der Landeshauptstadt Kiel betrug der absolut höchste Wert 35,1 Grad (7. August 2018) und der höchste Juni-Wert 34,4 Grad (20. Juni 2000).

Nach dem Dienstag dürften die Temperaturen im Norden voraussichtlich schon wieder sinken wegen eines heranziehenden Tiefdruckgebietes. Dagegen könnten am Rhein und seinen Nebenflüssen am Dienstag und Mittwoch die Temperaturen möglicherweise auf bis zu 40 Grad steigen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal