Sie sind hier: Home > Regional >

Steigende Temperaturen lassen Zoo-Tiere kalt

Frankfurt am Main  

Steigende Temperaturen lassen Zoo-Tiere kalt

25.06.2019, 06:59 Uhr | dpa

Die Zoos in Hessen blicken den bevorstehenden Hitze-Tagen und möglichen Temperatur-Rekorden entspannt entgegen. "Die meisten Tiere haben kein Problem mit dem Wetter", sagte eine Sprecherin des Frankfurter Zoos der Nachrichtenagentur dpa. Viele hätten ein Innen- und Außengehege und könnten ohnehin selbst entscheiden, wo es für sie am erträglichsten sei. Zu beobachten sei aber, dass etliche der Tiere öfter Baden gingen, sagte die Sprecherin. Besondere Bade-Liebhaber seien die verschiedenen Bären.

Wegen seiner besonderen Hanglage gibt es in den Gehegen des Opel-Zoos in Kronberg (Hochtaunuskreis) Temperatur-Unterschiede von bis zu zehn Grad. Auf den warmen Flächen in der Höhe seien die wärmeliebenden Tiere untergebracht, sagte eine Sprecherin des Zoos. Weiter unter gebe es viel mehr Schatten und Bäume, wo sich die Tiere wohler fühlten, die niedrigere Temperaturen gewöhnt seien. Die Elefanten erhielten - wenn genügend Zeit sei - ab und an auch eine kleine Erfrischungsdusche.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal