Sie sind hier: Home > Regional >

Feuer in Tiertransporter: 9 Kälber sterben

Wietmarschen  

Feuer in Tiertransporter: 9 Kälber sterben

25.06.2019, 08:26 Uhr | dpa

Bei einem Feuer in einem Tiertransporter auf der Autobahn 31 in Wietmarschen (Landkreis Grafschaft Bentheim) sind in der Nacht zum Dienstag neun Kälber gestorben. Der Brand sei aus bisher ungeklärten Umständen im für die Tiere ausgelegten Stroh entstanden, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Der 20-jährige Fahrer bemerkte die Flammen schnell und hielt den LKW an. Mit dem Trinkwasservorrat der Tiere konnte er das Feuer schließlich löschen. Doch trotz der schnellen Hilfe starben fünf Kälber noch im Transporter. Ein später hinzugezogener Tierarzt musste vier weitere Tiere einschläfern. Wegen der Aufräumarbeiten war die Fahrbahn der A 31 für rund zwei Stunden in Richtung Süden gesperrt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: