Sie sind hier: Home > Regional >

Alpakas und Ponys landen bei der Polizei

Oldenburg  

Alpakas und Ponys landen bei der Polizei

25.06.2019, 09:40 Uhr | dpa

Alpakas und Ponys landen bei der Polizei. Mehrere Alpakas stehen auf einer Grünfläche

Mehrere Alpakas stehen auf einer Grünfläche bei der Autobahnpolizei Oldenburg. Foto: Polizei Oldenburg (Quelle: dpa)

Elf Alpakas und vier Ponys sind in Oldenburg vorübergehend auf dem Gelände der Autobahnpolizei untergekommen. Nach einem kleinen Unfall an einer Tankstelle gerufene Beamte hatten die Tiere am frühen Dienstagmorgen in einem Transporter mit Pferdeanhänger entdeckt, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Nach Angaben von Fahrer und Beifahrer sollten die Tiere von den Niederlanden nach Ungarn gebracht werden. Die Innenräume von Transporter und Anhänger seien aber stark verschmutzt gewesen, sagte die Sprecherin. Zudem seien die Fahrzeuge in einem technisch bedenklichen Zustand gewesen. So wurde die Weiterfahrt untersagt, die Tiere wurden zunächst auf einer Grünfläche der Diensthundeführer untergebracht. Das zuständige Veterinäramt soll in die Ermittlungen einbezogen werden. Alpakas gehören wie die Lamas zu den Kamelen und stammen ursprünglich aus den südamerikanischen Anden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal