Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnkongress: Beim Wohnungsbau "eine Schippe drauflegen"

Hanau  

Wohnkongress: Beim Wohnungsbau "eine Schippe drauflegen"

26.06.2019, 04:01 Uhr | dpa

Wohnkongress: Beim Wohnungsbau "eine Schippe drauflegen". Tarek Al-Wazir

Tarek Al-Wazir. Foto: Arne Dedert/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain und mehrere Immobilienverbände wollen den Wohnungsbau im Rhein-Main-Gebiet weiter vorantreiben. Zu diesem Ergebnis ist der Kongress "FrankfurtRheinMain baut! - Urbanes Wohnen im Minutentakt" am Mittwoch gekommen. "Kommunen und Verbände arbeiten zwar inzwischen enger zusammen, alle Beteiligten müssen aber noch eine Schippe drauflegen", teilten die Veranstalter in Hanau mit. Im Congress Park war auch Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) zu Gast.

Positiv sei aus Sicht der Veranstalter die Zahl der fertiggestellten Wohnungen im Gebiet des Regionalverbandes. Von 2014 bis 2018 wurden durchschnittlich rund 9500 Wohnungen pro Jahr gebaut. 2010 seien es noch etwa 5300 Wohnungen gewesen. Die Appelle des Regionalverbands an die Mitgliedskommunen, mehr Bauland bereitzustellen, trügen damit inzwischen Früchte. Gute Beispiele seien Bad Vilbel, Langen und Rüsselsheim, die derzeit größere Baugebiete erschlössen.

Dennoch würden weiterhin deutlich mehr Wohnungen benötigt als gebaut, mahnten die Veranstalter. Kritik ging deshalb in Richtung Politik, die teilweise die Schrauben der gesetzlichen Vorgaben immer stärker anziehen wolle. Wichtig sei außerdem, den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs im Rhein-Main-Gebiet schneller voranzubringen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal