Sie sind hier: Home > Regional >

Brand mit drei Verletzten: Kurzschluss in Akku als Ursache

Bergneustadt  

Brand mit drei Verletzten: Kurzschluss in Akku als Ursache

27.06.2019, 15:21 Uhr | dpa

Brand mit drei Verletzten: Kurzschluss in Akku als Ursache. Feuerwehrwagen

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein technischer Defekt hat nach Polizeiangaben den Brand in einem Mehrfamilienhaus im oberbergischen Bergneustadt mit drei Verletzten verursacht. Den Ermittlungen zufolge sei es in einem Akku im Keller zu einem Kurzschluss gekommen, aus dem sich das Feuer entwickelt habe, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Besitzer habe den Lithium-Polymer-Akku, der für Modellbau genutzt werde, am Tag zuvor aufgeladen und dann in einer Kiste gelagert. Bei dem Brand in dem Fachwerkhaus hatten in der Nacht zum Dienstag drei Hausbewohner Atemwegsreizungen erlitten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal