Sie sind hier: Home > Regional >

Zehn Polizeistreifen stoppen bewaffneten Autofahrer

Aschaffenburg  

Zehn Polizeistreifen stoppen bewaffneten Autofahrer

27.06.2019, 15:24 Uhr | dpa

Zehn Polizeistreifen stoppen bewaffneten Autofahrer. Ein Fahrzeug der Polizei im Einsatz

Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/Archiv (Quelle: dpa)

Mehrere Polizeistreifen haben einen bewaffneten Autofahrer in Unterfranken gestoppt. Der 35-Jährige hatte mit einer CO2-Waffe in Aschaffenburg auf einen anderen Autofahrer gezielt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zehn Streifen nahmen die Verfolgung auf und stellten den Fahrer schließlich auf einer Umgehungsstraße. Die Beamten nahmen den Mann am Mittwoch fest und beschlagnahmten seine Waffe.

Während eines Fahrsteifenwechsels war sich der 35-Jährige mit einem anderen Autofahrer nicht einig. Daraufhin nahm er die Waffe vom Rücksitz, lud sie augenscheinlich durch und zielte mit der nicht geladenen Waffe in Richtung des anderen Autofahrers, der die Polizei rief. Verletzt wurde während des Einsatzes niemand.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal