Sie sind hier: Home > Regional >

81-Jähriger stirbt im Starnberger See

Tutzing  

81-Jähriger stirbt im Starnberger See

28.06.2019, 11:42 Uhr | dpa

Ein 81-Jähriger ist beim Baden im Starnberger See gestorben. Die Rettungskräfte entdeckten den Rentner aus Nürnberg nach einer umfangreichen Suche mit mehreren Booten und einem Rettungshubschrauber, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er trieb leblos in der Nähe des Ufers bei Tutzing (Landkreis Starnberg). Die Einsatzkräfte konnten den Mann nicht wiederbeleben. Begleiter des 81-Jährigen hatten die Polizei am Donnerstag alarmiert, nachdem der allein schwimmende Mann nicht zu ihnen zurückkehrte.

Zudem gab es am Donnerstag an zwei Seen bei nahe München lebensbedrohliche Badeunfälle. Ein Taucher führte wegen schwerwiegender gesundheitlicher Probleme einen Notaufstieg durch, wie die Feuerwehr mitteilte. Danach kollabierte der 74-Jährige. Die Feuerwehr belebte den Mann am Langwieder See wieder und brachte ihn in ein Krankenhaus. Am Feringasee bei München reanimierte die Feuerwehr nach eigenen Angaben einen 75-Jährigen. Badegäste meldeten den im Wasser treibende Senioren den Wasserrettern. Er kam in ein Krankenhaus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal