Sie sind hier: Home > Regional >

45 Zugausfälle in Südbrandenburg am Wochenende

Cottbus  

45 Zugausfälle in Südbrandenburg am Wochenende

30.06.2019, 16:45 Uhr | dpa

45 Zugausfälle in Südbrandenburg am Wochenende. Deutsche Bahn

Das Logo der Deutschen Bahn. Foto: Oliver Berg/Archivbild (Quelle: dpa)

In Südbrandenburg sind am Wochenende 45 Zugverbindungen ausgefallen. Vor allem auf den Strecken von und nach Cottbus, im Großraum Lausitz und im Spreewald kam es zu erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr der Regionallinien. Nach Angaben der Deutschen Bahn fielen allein am Samstag 21 Züge aus. Am Sonntag seien es 24 gewesen, wie ein Sprecher auf Anfrage bestätigte. Betroffen waren demnach die Regionalzuglinien RE 1, RE 10, RE 15, RE 18, RE 24, RE 23 und RE 49.

Grund für den Mangel an Lokführern in der Region ist nach Angaben des Bahnsprechers, dass sie in anderen Teilen Brandenburgs aushelfen mussten. Beispielsweise würden Lokführer für zusätzliche Bahnfahrten für die Landesgartenschau in Wittstock/Dosse eingesetzt. In den kommenden Wochen gebe es dort weiterhin erhöhten Bedarf, sagte der Sprecher. Man arbeite mit Hochdruck an einer Verbesserung der Situation, so der Sprecher.

Neben der Ausbildung von Triebfahrzeugführern stellt die Deutsche Bahn in der Region nach eigenen Angaben seit längerem verstärkt zusätzliche Lokführer ein. Im September seien es 31 neue Kollegen gewesen. Bis Ende Juni sollten 14 Auszubildende ihre Lehrgänge beenden und ihre Arbeit als Lokführer beginnen.

In den ersten fünf Monaten 2019 wurden nach Angaben der Deutschen Bahn schon rund 14 000 Jobzusagen gegeben, darunter etwa 1200 an Lokführer, 850 an Fahrdienstleiter und 1500 an Instandhalter. Insgesamt rechnet das Unternehmen im Zuge der Strategie "Starke Schiene" für 2019 mit 22 000 Einstellungen, darunter mehr als 2000 Lokführer.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: