Sie sind hier: Home > Regional >

Laura Karasek: Flugangst mit Fallschirmspringen bekämpfen

Frankfurt am Main  

Laura Karasek: Flugangst mit Fallschirmspringen bekämpfen

02.07.2019, 06:28 Uhr | dpa

Laura Karasek: Flugangst mit Fallschirmspringen bekämpfen. Laura Karasek

Die Moderatorin Laura Karasek präsentiert ihre neue Talskshow "Laura Karasek - Zart am Limit". Foto: Markus Scholz/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Frankfurter Autorin und TV-Moderatorin Laura Karasek findet es nicht schlimm, vor etwas Angst zu haben und sich überwinden zu müssen. "Ich bin mal Fallschirm gesprungen, obwohl ich Flugangst habe. Ich habe gehofft, sie damit zu besiegen - leider ein Irrtum", sagte die 37-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. "Ein Freund von mir hat mich mitgenommen. Ich wollte schon immer Fallschirmspringen, aber ich hatte echt Angst. Und er hat gesagt: "Jetzt kommst du halt sofort mit, ich fahre da jetzt hin." Ich war gar nicht darauf vorbereitet, aber ich bin gesprungen." Im Nachhinein sei sie stolz darauf gewesen. "Aber ich habe unglaublich geschwitzt. Es ist ja immer die Überwindung, die einen glücklich macht. Ohne Überwindung kein Adrenalin! Ein bisschen Angst ist wichtig."

Die 37-Jährige bekommt bei ZDFneo die Talksendung "Laura Karasek - Zart am Limit", Premiere ist am Donnerstag (4. Juli) um 22.15 Uhr.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: