Sie sind hier: Home > Regional >

Hansas Neuer Vollmann bremst: Bin noch kein Führungsspieler

Rostock  

Hansas Neuer Vollmann bremst: Bin noch kein Führungsspieler

02.07.2019, 15:11 Uhr | dpa

Hansas Neuer Vollmann bremst: Bin noch kein Führungsspieler. Korbinian Vollmann

Korbinian Vollmann, hier noch im Dress des SV Sandhausen. Foto: Uwe Anspach/Archiv (Quelle: dpa)

Hansa Rostocks Neuzugang Korbinian Vollmann hat das euphorische Umfeld des einstigen Fußball-Bundesligisten vor zu großen Erwartungen an ihn gewarnt. "Der Trainer hat das klar gesagt. Ich war in der 2. Liga kein Führungsspieler, also in diese Rolle werde ich reinwachsen müssen", sagte der 25 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler der "Ostsee-Zeitung" Rostock (Dienstag). "Ich bin kein Lautsprecher über 90 Minuten hinweg, aber beim Pushen bin ich schon dabei."

Vollmann war in der Sommerpause vom Zweitligisten SV Sandhausen zu den Hanseaten gekommen. Der vielseitig einsetzbare Profi ist mit 88 Zweitliga-Einsätzen neben dem 33 Jahre alten Defensiv-Srategen Kai Bülow, der es auf 272 Zweit- und 29 Bundesliga-Spiele bringt, mit der erfahrenste im neu formierten Kader von Trainer Jens Härtel.

Bülow und Vollmann haben mit dem Drittligisten am Dienstag ein fünftägiges Trainingslager im niedersächsischen Barsinghausen bei Hannover begonnen. Lukas Scherff (Kreuzbandriss) und Paul Wiese (Schlüsselbeinbruch) sind nicht dabei. "Neben Training und Tests geht es vor allem darum, als Mannschaft zusammenzuwachsen", sagte Härtel.

Am Nachmittag stand in der Sportschule des Landesfußballverbandes die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Zum Programm des viertägigen Camps gehören auch zwei weitere Testspiele. Am Mittwoch ist der westdeutsche Regionalligist SV Rödinghausen in Barsinghausen der Gegner, am Samstag gastieren die Mecklenburger beim Bundesligisten VfL Wolfsburg.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: