Sie sind hier: Home > Regional >

Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf A 620: Helfer behindert

Saarlouis  

Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf A 620: Helfer behindert

03.07.2019, 13:40 Uhr | dpa

Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf A 620: Helfer behindert. Unfall-Warnung

Zwischen den Blaulichtern auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Unfall auf der Autobahn 620 sind am Dienstag vier Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Wegen der Bergungsarbeiten wurde die Strecke zwischen Saarlouis und Völklingen für mehr als drei Stunden gesperrt, wie die Polizei in Saarlouis mitteilte. Nach ersten Ermittlungen war bei Wadgassen ein Auto auf der Überholspur aus zunächst ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Wagen aufgefahren. Dabei wurde einer der Beifahrer, ein 25 Jahre alter Mann, eingeklemmt. Die beiden Fahrer sowie ein Mitfahrer in dem hinteren Wagen erlitten leichte Verletzungen.

Die Rettungsarbeiten wurden laut Polizei behindert, weil vier Autos die Rettungsgasse blockierten und ein Fahrer sogar auf der Autobahn zurückfuhr. Zudem sollen auf der Gegenspur neun Gaffer stark abgebremst haben, um den Unfall zu beobachten. In welchem der beiden Unfallautos der Schwerverletzte saß, war zunächst unklar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal