Sie sind hier: Home > Regional >

26-Jähriger nach Tötungsdelikt unter Verdacht: Flucht

Bad Sooden-Allendorf  

26-Jähriger nach Tötungsdelikt unter Verdacht: Flucht

02.07.2019, 17:40 Uhr | dpa

Nach dem gewaltsamen Tod eines 55-Jährigen im nordhessischen Bad Sooden-Allendorf gilt ein 26 Jahre alter Mann als dringend tatverdächtig. Der Mann aus Kassel war bei dem 55-Jährigen untergekommen und hatte bereits einige Wochen bei diesem gelebt, wie die Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Intensive Ermittlungen führten demnach zu dem 26-Jährigen, der sich aber ins Ausland abgesetzt habe. Die Staatsanwaltschaft werde einen Haftbefehl beantragen, teilten die Beamten weiter mit. Weitere Details, etwa wohin der Mann floh, nannten sie nicht.

Den Ermittlungen zufolge muss es zwischen den beiden Männern zu Unstimmigkeiten gekommen sein, da der 26-Jährige offenbar missbräuchlich einen Account des 55-Jährigen für Bestellungen genutzt hatte. Ob der Streit im Zusammenhang mit dem Tod des Älteren steht, müssten die weiteren Ermittlungen ergeben. Das Opfer war vor gut einer Woche in seiner Wohnung gefunden worden. Eine Obduktion bestätigte den Verdacht, dass der Mann getötet wurde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal