Sie sind hier: Home > Regional >

Nationalparkverwaltung will Neuregelung für "Boofen"

Bad Schandau  

Nationalparkverwaltung will Neuregelung für "Boofen"

06.07.2019, 09:06 Uhr | dpa

Nationalparkverwaltung will Neuregelung für "Boofen". Nationalpark Sächsische Schweiz

Blick auf die Basteibrücke im Nationalpark Sächsische Schweiz. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild (Quelle: dpa)

Für das in der Sächsischen Schweiz verbreitete Schlafen im Freien strebt die Nationalparkverwaltung neue Regeln an. Beim sogenannten Boofen sei eine Grenze erreicht, sagte deren Sprecher Hanspeter Mayr bei der Nachrichtenagentur dpa. 2018 seien Wanderfalke, Uhu und Schwarzstorch zurückgegangen. Verschärfend komme hinzu, dass von den 19 Waldbränden im Nationalpark im vergangenen Jahr 17 durch illegale Lagerfeuer entstanden seien. Allein von Ostern bis Oktober 2017 wurde Mayr zufolge rund 21 000 "Boofer" gezählt. Gemeinsam mit dem Sächsischen Bergsteiger-Bund werde nun eine neue Regelung angestrebt. Das "Boofen" hat in der Sächsischen Schweiz eine mehr als 100-jährige Tradition und geht auf Kletterer zurück, die zumeist gleich am Felsen übernachteten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: