Sie sind hier: Home > Regional >

Oldenburg und Göttingen: Kreuzungen erhalten Abbiegespiegel

Göttingen  

Oldenburg und Göttingen: Kreuzungen erhalten Abbiegespiegel

06.07.2019, 09:49 Uhr | dpa

Oldenburg und Göttingen: Kreuzungen erhalten Abbiegespiegel. Spiegel sollen Radfahrer schützen

Ein Trixi-Spiegel für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ist an einer Ampel befestigt. Foto: Swen Pförtner/Archivbild (Quelle: dpa)

Oldenburg und Göttingen rüsten gefährliche Kreuzungen derzeit mit speziellen Abbiegespiegeln nach. Diese werden oberhalb von Ampeln installiert und sollen verhindern, dass Lastwagenfahrer beim Rechtsabbiegen Radfahrer im toten Winkel übersehen.

"Wir haben bisher zwei Kreuzungen mit Trixi-Spiegeln ausgestattet, weitere werden folgen", sagte Göttingens Stadtsprecher Dominik Kimyon. Die Kreuzungen seien ganz bewusst aufgrund von einzelnen schweren Unfällen ausgewählt worden, an denen Radfahrer beteiligt waren. Auch in Oldenburg war es die Debatte um schwere Radunfälle, die die Stadt zum Handeln bewegte, wie Stadtsprecher Reinhard Schenke sagte. Zu Jahresbeginn war eine 17-Jährige von einem abbiegenden Lastwagen erfasst und getötet worden. Sieben Kreuzungen werden nun mit den Spiegeln ausgestattet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal