Sie sind hier: Home > Regional >

Hauptbahnhof Gelsenkirchen nach Drohanruf gesperrt

Gelsenkirchen  

Hauptbahnhof Gelsenkirchen nach Drohanruf gesperrt

06.07.2019, 21:18 Uhr | dpa

Hauptbahnhof Gelsenkirchen nach Drohanruf gesperrt. Polizisten im Hauptbahnhof Gelsenkirchen

Eine Polizistin und ein Polizist gehen mit einem Spürhund durch den Hauptbahnhof Gelsenkirchen. Foto: Polizei Gelsenkirchen (Quelle: dpa)

Der Hauptbahnhof Gelsenkirchen ist am Samstagabend wegen eines Drohanrufes zeitweilig gesperrt worden. Der Bahnhof sei weiträumig abgesperrt, es gebe keinen Zugverkehr, teilte die Polizei bei Twitter mit. Auch die U-Bahnen seien betroffen, der nahe Busbahnhof hingegen nicht, sagte ein Polizeisprecher. Der Anruf war um 18.55 Uhr eingegangen, nähere Angaben wurden nicht gemacht. Zahlreiche Kräfte waren vor Ort, um den Bahnhof zu durchsuchen. Gegen 22.00 Uhr beendete die Polizei ihren Einsatz und hob die Sperrungen wieder auf. Zum Stand der Ermittlungen sagten die Beamten nichts.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal