Sie sind hier: Home > Regional >

Ibisevic bleibt Kapitän: "Muss Verantwortung übernehmen"

Neuruppin  

Ibisevic bleibt Kapitän: "Muss Verantwortung übernehmen"

07.07.2019, 08:27 Uhr | dpa

Ibisevic bleibt Kapitän: "Muss Verantwortung übernehmen". Vedad Ibisevic

Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic. Foto: Soeren Stache/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Ernennung eines Kapitäns gehörte für Ante Covic zur wohl leichtesten Aufgaben seit seinem Amtsantritt bei Hertha BSC. Noch in seiner ersten Arbeitswoche teilte der neue Coach des Berliner Fußball-Bundesligisten Stürmer Vedad Ibisevic mit, dass er sein Amt auch in der kommenden Spielzeit behalten wird. "Wenn man sich die Kabine anschaut und sieht, welches Ansehen er genießt, dann stellt sich die Frage nicht", sagte Covic im Trainingslager der Hauptstädter in Neuruppin über den 34 Jahre alten Routinier. "In der Vergangenheit hat er sein Amt richtig gut gemacht."

Das Verhältnis zwischen dem in Berlin geborenen Kroaten Covic und dem Bosnier Ibisevic ist ein besonderes. Auch in ihren Muttersprachen können sie sich bestens verständigen und tauschten sich schon in der Vergangenheit oft intensiv über Fußball aus. "Ich will der Mannschaft und dem Trainer auf und neben dem Platz, mit allem was ich habe, helfen, damit wir erfolgreich spielen", sagte Ibisevic, für den sich wenig ändert: "So war ich immer und das wird sich auch nicht ändern."

Ibisevic war vor drei Jahren vom damaligen Hertha-Coach Pal Dardai zum Kapitän ernannt worden und hatte Fabian Lustenberger abgelöst. Der Schweizer hat den Verein in diesem Sommer zum BSC Young Boys nach Bern verlassen. Einen möglichen Stellvertreter von Ibisevic ließ Covic offen. "Wir werden uns alle zusammensetzen, wenn wir komplett sind", sagte der 43-Jährige. "Es könnte durchaus passieren, dass wir ein, zwei Änderungen im Spielerrat vornehmen."

Wortführer bleibt aber Ibisevic. "Ich muss Verantwortung übernehmen", sagte er über seine Rolle. Ob er aber immer auch auf dem Platz stehen wird, muss sich noch zeigen. Covic will vornehmlich in einem 4-3-3-System spielen lassen, in dem nur Platz für einen echten Mittelstürmer sein wird. Ibisevic wird sich vorrangig mit Davie Selke um diese Position duellieren. "Einer wird spielen, das wird der Trainer entscheiden", sagte Ibisevic und betonte, dass "wir solche Kämpfe brauchen".

In 28 Ligaspielen erzielte der ehemalige Stuttgarter und Hoffenheimer in der Vorsaison zehn Treffer. Eine Torprognose vermied er vor seiner fünften Spielzeit in Berlin nun ebenso wie eine klare Zielsetzung für seine Mannschaft. "Es geht darum, uns weiterzuentwickeln. Wir haben jetzt einen Trainer mit einer anderen Idee und Philosophie", sagte Ibisevic und ergänzte: "Wer mich kennt, weiß, dass ich nie zufrieden bin. Vor allem was Tore angeht, bekomme ich nie genug."

Auch mit fast 35 Jahren "kann immer noch etwas lernen", betonte der frühere Nationalspieler, der noch nicht an ein Karriereende denkt. "Ich hoffe, ich bleibe so fit", sagte er. Auch im Vorjahr sagte er im Sommer gesagt, es von seinem körperlichen Zustand abhängig zu machen, ob es eine weitere Saison geben wird. Als Vorbild dient Ibisevic nun auch Dauerbrenner Claudio Pizarro, der mit 40 Jahren bei Werder Bremen noch immer in der Bundesliga spielt. "Pizarro zu schaffen, ist schon schwer, aber das ist sicher eine weitere Motivation", sagte er.

Das erste Testspiel der Vorbereitung gewannen die Berliner am Sonntag gegen den Drittligisten Eintracht Braunschweig über die ungewöhnliche Spieldauer von dreimal 35 Minuten mit 4:1 (3:1, 3:1). Trainer-Sohn Maurice Covic (12. Minute), Sidney Friede (18.), Ondrej Duda (24.) und Alexander Esswein (99.) erzielten vor 2742 Zuschauern im Neuruppiner Volksparkstadion die Treffer für Hertha.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal