Sie sind hier: Home > Regional >

Modehersteller Strenesse beantragt erneut Insolvenz

Nördlingen  

Modehersteller Strenesse beantragt erneut Insolvenz

09.07.2019, 17:24 Uhr | dpa

Modehersteller Strenesse beantragt erneut Insolvenz. Strenesse

Der Schriftzug "Strenesse" ist an der Schaufensterscheibe einer Filiale des Modeunternehmens zu sehen. Foto: Andreas Gebert/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Luxusmodehersteller Strenesse hat erneut ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angemeldet. Das Amtsgericht im nordschwäbischen Nördlingen habe dem Antrag bereits stattgegeben, sagte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag. Zuvor hatten mehrere Medien über den Insolvenzantrag berichtet.

Die Strenesse New GmbH will sich mit diesem Schritt von weiteren Belastungen der früheren Strenesse AG frei machen. "Der Geschäftsbetrieb wird nahtlos fortgeführt werden", betonte die Unternehmenssprecherin. Die AG hatte ursprünglich 2014 Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet, später wurde das Verfahren vom Gericht in ein reguläres Insolvenzverfahren umgewandelt. Bei einem Verfahren in Eigenverwaltung bleibt die Geschäftsführung im Amt, bekommt aber Unterstützung durch externe Sanierungsexperten.

Ende 2016 hatte dann eine Schweizer Holding das schwäbische Modeunternehmen mit damals 240 Beschäftigten in dem vorangegangenen Insolvenzverfahren gekauft, nachdem die Übernahme durch einen niederländischen Investor gescheitert war. Der Betrieb wurde dann in die neue Gesellschaft überführt.

Der Modehersteller aus Nördlingen war vor der ersten Insolvenz 65 Jahre lang von der Gründerfamilie Strehle geführt worden. Lange galt Strenesse als ein Aushängeschild deutscher Designermode. Zeitweise war das Unternehmen auch Ausstatter der Fußball-Nationalmannschaft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal