Sie sind hier: Home > Regional >

Sozialministerium finanziert kostenlose Pflegeausbildung

Rostock  

Sozialministerium finanziert kostenlose Pflegeausbildung

10.07.2019, 15:06 Uhr | dpa

Gute Nachrichten für knapp 900 Pflegeschüler in Mecklenburg-Vorpommern: Von Beginn des Ausbildungsjahres 2019/20 an übernimmt das Land die Kosten für die Pflegeausbildung. Dies sei ein Jahr vor Inkrafttreten der bundesweit einheitlichen Regelung. Das Geld in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro stamme aus dem Etat des Sozialministeriums, sagte Ministerin Stefanie Drese (SPD) am Mittwoch in Rostock. Die Regelung gelte auch für Pflegeschüler, die schon das zweite oder dritte Ausbildungsjahr beginnen. "Unsere Befürchtung ist, dass junge Leute den Pflegeberuf jetzt nicht ergreifen, sondern lieber warten, bis die Ausbildung im kommenden Jahr schulgeldfrei ist." Mecklenburg-Vorpommern könne es sich nicht leisten, deshalb junge Leute für diesen Beruf zu verlieren, begründete Drese die Aktion.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal