Sie sind hier: Home > Regional >

Bundesamt für Info-Sicherheit: Standort in Freital

Freital  

Bundesamt für Info-Sicherheit: Standort in Freital

11.07.2019, 01:03 Uhr | dpa

Bundesamt für Info-Sicherheit: Standort in Freital. Arne Schönbohm gestikuliert

Arne Schönbohm, Präsident Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, gestikuliert. Foto: Roland Weihrauch/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) will künftig auch von Freital aus wirksam sein. Heute soll dazu im Beisein von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) in der sächsischen Stadt eine Absichtserklärung unterzeichnet werden. Auch Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) und BSI-Präsident Arne Schönbohm sind dabei. Das BSI mit Hauptsitz in Bonn hat die Aufgabe, die Cyber-Sicherheit im Zeitalter der Digitalisierung zu gewährleisten. Für die Kooperation mit den Ländern hat es bereits Partner in Hamburg, Wiesbaden, Bonn und Stuttgart etabliert. Mit Freital soll nun eine zweiter BSI-Standort im Osten entstehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal