Sie sind hier: Home > Regional >

Saibene: "Vermessen", sich Aufstiegsfavorit zu nennen

Ingolstadt  

Saibene: "Vermessen", sich Aufstiegsfavorit zu nennen

11.07.2019, 12:30 Uhr | dpa

Nach dem Absturz in die 3. Liga nennt Trainer Jeff Saibene seinen FC Ingolstadt nicht als ersten Anwärter auf den direkten Wiederaufstieg. Die Oberbayern wollen freilich so schnell wie möglich zurück in die 2. Fußball-Bundesliga. "Aber für uns ist erst mal wichtig, gut zu starten. Es wär vermessen zu sagen, dass wir der Favorit sind oder dass wir aufsteigen wollen. Es hat einen großen Umbruch gegeben, das braucht alles seine Zeit", sagte der 50 Jahre alte Luxemburger dem "Kicker" am Donnerstag. Er hatte beim FCI die Nachfolge des in der Relegation gescheiterten Tomas Oral angetreten.

Vor dem Saisonbeginn in rund eineinhalb Wochen mit dem Gastspiel bei Carl Zeiss Jena (Montag, 22. Juli, 19.00 Uhr) wollte der Trainer den Aufstieg auch nicht als Ziel ausgeben. "Es ist manchmal gescheiter, kein Saisonziel zu formulieren. Meine Ziele sind zunächst, die Spielphilosophie zu vermitteln. Alles andere wird folgen", sagte er.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal