Sie sind hier: Home > Regional >

Union-Neuzugang Ingvartsen setzt auf Flexibilität

Windischgarsten  

Union-Neuzugang Ingvartsen setzt auf Flexibilität

12.07.2019, 15:29 Uhr | dpa

Union-Neuzugang Ingvartsen setzt auf Flexibilität. Marcus Ingvartsen

Marcus Ingvartsen. Foto: Andreas Gora/Archivbild (Quelle: dpa)

Für seine erste Bundesligasaison hat der 1. FC Union Berlin gleich mehrere nationale Titelträger verpflichtet. Neven Subotic wurde zweimal mit Borussia Dortmund deutscher Fußball-Meister, Christian Gentner mit dem VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg. Als ganz frisch gekürter belgischer Champion ist Angreifer Marcus Ingvartsen vom KRC Genk gekommen - nach einem persönlich enttäuschenden Jahr will der 23 Jahre alte Däne nun bei den Köpenickern durchstarten.

"Ich war 21 Jahre alt, als ich Dänemark verlassen habe. Ich habe am Anfang in Belgien gespielt, bis der Trainer gewechselt wurde. Der neue hatte andere Ideen", sagte Ingvartsen, der in seinem zweiten Jahr für Genk nur auf sieben Einsätze kam. "Ich bedauere meine Zeit in Belgien aber nicht. Ich hätte natürlich gern öfter gespielt. Aber ich habe eine Menge gelernt. Es waren zwei gute Jahre für mich als Mensch."

Union bemühte sich schon seit Monaten um Ingvartsen. Bei der U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino agierte der Angreifer im Vorrundenspiel gegen den späteren Vize-Europameister Deutschland (1:3) glücklos und kam danach nicht mehr zum Einsatz. Nach seinem Urlaub stieg Ingvartsen am Dienstag ins volle Mannschaftstraining im Trainingslager in Windischgarsten ein.

Er weiß, dass es mit den Aufstiegshelden Sebastian Andersson und Sebastian Polter sowie Neuzugang Anthony Ujah gleich drei ernsthafte Konkurrenten um einen bis maximal zwei Plätze im Sturm gibt. "Natürlich bin ich mit der Ambition hierhergekommen, zu spielen. Das will ich jetzt zeigen", sagte Ingvartsen. "Aber ich werde keine Probleme innerhalb der Mannschaft machen, wenn ich nicht spiele. Ich werde jedoch für meine Chance arbeiten."

2016/17 wurde er beim FC Nordsjaelland mit 23 Treffern Torschützenkönig der höchsten dänischen Spielklasse. Geschäftsführer Oliver Ruhnert lobt ihn als "hochveranlagten Linksfuß, der abschlussstark, spielintelligent, laufstark und technisch versiert".

Ingvartsen verweist auf seine Abschlussqualitäten. Obwohl er Linksfüßer ist, sei auch sein rechter Fuß recht passabel. "Ich spiele am liebsten als Mittelstürmer. Aber auch als zweiter Stürmer oder hinter den Spitzen fühle ich mich wohl", sagte Ingvartsen. Bis er Deutsch gelernt hat, soll ihm Landsmann und Union-Torwart Jakob Busk ab und an als Übersetzer helfen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal