Sie sind hier: Home > Regional >

Handwerker bringen Schulen in Schuss: Investitionsbedarf

Dresden  

Handwerker bringen Schulen in Schuss: Investitionsbedarf

13.07.2019, 09:39 Uhr | dpa

Handwerker bringen Schulen in Schuss: Investitionsbedarf. Schulsanierungen in der Ferienzeit

Schäden sind an der Decke eines Unterrichtsraums zu sehen. Foto: Marijan Murat/Archiv (Quelle: dpa)

Während der Sommerferien haben in vielen Schulen Sachsens die Bauarbeiter die Regie übernommen. Dafür werden von den Städten und Gemeinden teilweise erhebliche Mittel aufgewendet, ergab eine pda-Umfrage. Der genaue Investitionsbedarf ist nicht bekannt. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag nennt unter Berufung auf das Institut für öffentliche Finanzen und Public Management der Universität Leipzig für den Zeitraum von 2018 bis 2022 eine Summe von etwa 2,1 Milliarden Euro. Verglichen mit vorangegangenen Untersuchung habe sich der Bedarf damit etwa verdoppelt, hieß es. Ursache dafür seien nicht nur mehr Schüler, sondern auch steigende Baukosten und Standards.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal