Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei, Feuerwehr und Tierarzt jagen Rind

Aschaffenburg  

Polizei, Feuerwehr und Tierarzt jagen Rind

13.07.2019, 10:31 Uhr | dpa

Tierischer Einsatz: Ein freilaufendes Rindvieh hat am Freitagabend in Aschaffenburg Polizei, Feuerwehr und einen Tierarzt mehrere Stunden beschäftigt. "Das Tier ist auf dem Weg in den Schlachthof ausgekommen", sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Mehrere Streifenwagen, die Feuerwehr und ein Tierarzt versuchten zunächst vergeblich, das flüchtige Rind wieder einzufangen. Der Bahnverkehr am Südbahnhof wurde eingestellt. Zudem sperrte die Polizei etliche Straßen. "Durch den spektakulären Einsatz kam es zu Behinderungen im Feierabendverkehr."

Nach mehreren Stunden Jagd konnte der Tierarzt das Rindvieh betäuben. "Polizisten und Feuerwehrleute haben es dann mit Seilen eingefangen", teilte der Sprecher mit. Das rund 700 Kilo schwere Tier wurde zum Schlachthof zurückgebracht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal