Sie sind hier: Home > Regional >

57-Jähriger ertrinkt bei Sportwettbewerb im Bodensee

Radolfzell am Bodensee  

57-Jähriger ertrinkt bei Sportwettbewerb im Bodensee

14.07.2019, 15:21 Uhr | dpa

57-Jähriger ertrinkt bei Sportwettbewerb im Bodensee. Rettungswagen mit Blaulicht

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Nacht. Foto: Patrick Seeger/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Sportwettbewerb ist ein 57-jähriger Mann im Bodensee bei Radolfzell ertrunken. Er verschwand am Sonntagmorgen beim Schwimmen in der Nähe einer Wendemarke etwa 50 Meter vor dem Ufer plötzlich von der Wasseroberfläche, wie die Polizei mitteilte. Zahlreiche Rettungskräfte suchten stundenlang vergeblich nach dem Mann. Ein Hubschrauber, Taucher und Drohnen waren im Einsatz. Erst mit Echolot und Sonar konnte der Schwimmer knapp fünf Stunden nach seinem Verschwinden unter Wasser gefunden und geborgen werden. Die Wasserschutzpolizei ermittelt nun die genaue Todesursache. Die Sportveranstaltung wurde abgebrochen. Der Wettbewerb, bei dem sich jährlich rund 2000 Sportler in mehreren Disziplinen messen, beginnt mit dem Schwimmen einer Distanz von 1,5 Kilometern. Darauf folgen Radfahren, Inlineskaten, Mountainbiken und Laufen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal