Sie sind hier: Home > Regional >

Feuer im Saunaclub: Mordkommission ermittelt

Hamminkeln  

Feuer im Saunaclub: Mordkommission ermittelt

15.07.2019, 13:44 Uhr | dpa

Feuer im Saunaclub: Mordkommission ermittelt. Brand in einem Saunaclub

Feuerwehrleute löschen die Reste eines abgebrannten Saunaclubs. Foto: Roland Weihrauch/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Saunaclub-Brand mit einem Toten in Hamminkeln (Kreis Wesel) ermittelt eine Mordkommission der Duisburger Polizei nun wegen des Verdachts der Brandstiftung mit Todesfolge. Die Brandursache sei indes weiterhin unklar, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mit. Experten sicherten noch Spuren am Brandort.

Angestellte des Saunaclubs hatten in der Nacht zum Sonntag die Feuerwehr alarmiert. Im Gebäude fanden die Rettungskräfte einen leblosen 64-Jährigen. Versuche, den Mann zu reanimieren, blieben erfolglos. Eine Obduktion ergab, dass der Mann an einer Rauchvergiftung starb.

Noch während der Löscharbeiten nahmen drei Männer im Alter von 23, 34 und 42 Jahren - offenbar Gäste des Clubs - der Feuerwehr einen Schlauch weg und bespritzten sich mit Wasser. Die Polizei musste eingreifen und nahm die Männer für eine Nacht in Gewahrsam. Sie müssen mit Anzeigen wegen Behinderung von hilfeleistenden Personen rechnen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal