Sie sind hier: Home > Regional >

Gensheimer-Vorfreude "riesig": Rhein-Neckar Löwen demütig

Mannheim  

Gensheimer-Vorfreude "riesig": Rhein-Neckar Löwen demütig

16.07.2019, 15:34 Uhr | dpa

Gensheimer-Vorfreude "riesig": Rhein-Neckar Löwen demütig. Uwe Gensheimer

Deutschlands Uwe Gensheimer bejubelt sein Tor. Foto: Guido Kirchner/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach einer enttäuschenden Vorsaison blicken die Rhein-Neckar Löwen der kommenden Spielzeit in der Handball-Bundesliga demütig entgegen. "Wir wollen in jedem Wettbewerb so gut wie möglich abschneiden. Die konkreten Ziele werden wir aber erst gemeinsam mit der Mannschaft erarbeiten", sagte der neue Trainer Kristján Andrésson am Dienstag zum Vorbereitungsstart in Mannheim.

Prominentester Neuzugang des zweimaligen deutschen Meisters, der vergangene Saison Vierter geworden war, ist Rückkehrer Uwe Gensheimer. Der Weltklasse-Linksaußen war bis 2016 beim Club und spielte zuletzt drei Jahre für Paris Saint-Germain. "Die Vorfreude ist riesig", sagte der Mannheimer.

Außerdem haben die Löwen den dänischen Nationalspieler Niclas Kirkelökke (GOG Svendborg) und den französischen Auswahlspieler Romain Lagarde (HBC Nantes) geholt. Aus der vereinseigenen Drittliga-Mannschaft rückt Tim Ganz ins Aufgebot.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal