Sie sind hier: Home > Regional >

Innovations-Agentur: Woidke hofft auf Zuschlag für Potsdam

Potsdam  

Innovations-Agentur: Woidke hofft auf Zuschlag für Potsdam

17.07.2019, 17:34 Uhr | dpa

Innovations-Agentur: Woidke hofft auf Zuschlag für Potsdam. Dietmar Woidke

Dietmar Woidke. Foto: Carsten Koall (Quelle: dpa)

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hofft, dass Potsdam Standort für Deutschlands neue "Agentur für Sprunginnovationen" wird. "Potsdam ist hervorragend als Sitz für diese neue, innovative Agentur geeignet. Unser Ruf ist weltweit exzellent", sagte der SPD-Politiker laut Mitteilung vom Mittwoch. Es würden beste Bedingungen herrschen außerdem würde der Bund mit der Ansiedlung "ein sehr starkes Signal für den Osten Deutschlands aussenden".

Die neue Innovations-Agentur soll dafür sorgen, dass aus Ideen von Forschungsinstituten und Unternehmen mehr erfolgreiche Produkte als bislang entstehen, wie Forschungsministerin Anja Karliczek und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (beide CDU) am Mittwoch mitteilten. Chef der Agentur wird der Software-Unternehmer Rafael Laguna de la Vera. Eine Kommission hat als möglichen Standort Berlin vorgeschlagen, laut Wirtschaftsministerium soll aber noch keine Entscheidung gefallen sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal