Sie sind hier: Home > Regional >

Unfall auf Baustelle: Arbeiter lebensgefährlich verletzt

Höhn  

Unfall auf Baustelle: Arbeiter lebensgefährlich verletzt

17.07.2019, 18:34 Uhr | dpa

Unfall auf Baustelle: Arbeiter lebensgefährlich verletzt. Rettungswagen im Noteinsatz

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt. Foto: Jens Büttner/Archivbild (Quelle: dpa)

Auf einer Baustelle im Westerwald ist ein 22-jähriger Arbeiter von einem rund 300 Kilo schweren Betonkübel getroffen und lebensgefährlich verletzt worden. Nach dem Unfall in Höhn am Dienstagnachmittag übernahm die Staatsanwaltschaft Koblenz die Ermittlungen, wie ein Polizeisprecher in Westerburg mitteilte.

Zu dem Unfall kam es nach Polizeiangaben beim Betonieren einer Mauer. Aus zunächst ungeklärter Ursache senkte sich der an einem Kran befestigte Betonkübel und drückte den 22-Jährigen, der unter dem Kübel stand, zu Boden. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal