Sie sind hier: Home > Regional >

Bouffier: FSK im digitalen Zeitalter unverzichtbar

Wiesbaden  

Bouffier: FSK im digitalen Zeitalter unverzichtbar

18.07.2019, 03:38 Uhr | dpa

Bouffier: FSK im digitalen Zeitalter unverzichtbar. Mitglieder des Prüfausschusses der FSK

Die Mitglieder des Prüfausschusses der FSK sitzen im Kinosaal. Foto: Frank Rumpenhorst/Archivbild (Quelle: dpa)

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) als Aushängeschild des Filmlands Hessen bezeichnet. "Die FSK arbeitet am Puls der Zeit und ist auch im digitalen Zeitalter für den Jugendschutz bei Filmen unverzichtbar", erklärte der Regierungschef anlässlich des 70-jährigen Bestehens der FSK am Donnerstag in Wiesbaden. Sie zähle zu den traditionsreichsten Filminstitutionen Deutschlands und stehe für verlässlichen und gesellschaftlich akzeptierten Jugendschutz bei Filmen.

Die FSK-Kennzeichnung sei eine wichtige Orientierungshilfe für Eltern und Jugendliche bei der Auswahl von Filmen, sagte die rheinland-pfälzische Jugend- und Familien-Staatssekretärin, Christiane Rohleder. Dabei habe die FSK in ihrer Arbeit auch immer wieder aktuelle Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen aufgegriffen und nachvollzogen. Das Mainzer Ministerium koordiniert als federführende Stelle aller 16 Bundesländer deren Zusammenarbeit mit der FSK.

Ziel der Organisation sei ein verlässlicher Jugendschutz für Kinder, Jugendliche, Eltern und Filmbranche, erklärten die FSK-Geschäftsführer Helmut Poßmann und Stefan Linz. "Die FSK ist Kompetenzzentrum und Kraftwerk des Jugendschutzes mit 12 000 Freigaben pro Jahr." Während ihres 70-jährigen Bestehens hat die Einrichtung nach eigenen Angaben fast 250 000 Filme, Trailer und andere Inhalte begutachtet und danach entsprechende Altersfreigaben zum Jugendmedienschutz erteilt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal